Voll­kos­ten­ver­gleichs­rechner

Ein­zig­artig am deut­schen Markt!

Ver­glei­chen Sie Lebens- und Renten­ver­sicherungen mit­ein­ander und ziehen Sie Bank­produkte mit in die Wirtschaft­lich­keits­analyse ein.

Nur 1,99 €

Aus der Praxis für die Praxis

Das ist das Beson­dere an unserem Voll­kos­ten­ver­gleichs­rechner

Der Voll­kos­ten­ver­gleichs­rechner der neu­esten Genera­tion ver­fügt über einen intel­li­genten Aus­wahl­modus, der es ermög­licht die ver­schie­denen Alters­vor­sor­ge­pro­dukte mit­ein­ander zu ver­glei­chen. Dabei können fol­gende Pro­dukt­kri­te­rien aus­ge­wählt und kom­bi­niert werden:

AssistU Vollkostenvergleichsrechner - Produktklasse

1. Pro­dukt­klasse

  • Brut­to­pro­dukte
    (inklu­sive ein­ge­rech­neter Pro­vi­sionen)
  • Net­to­pro­dukte
    (ohne ein­kal­ku­lierte Ver­triebs­ver­gü­tungen)

2. Pro­dukt­schicht

  • Rürup oder Basis­rente (1.Schicht)
  • Riester (2.Schicht)
  • BAV/Direktversicherung (3.Schicht)
  • Privat (3.Schicht)
AssistU Vollkostenvergleichsrechner - Produktklasse
AssistU Vollkostenvergleichsrechner - Produktart

3. Pro­duktart

  • Klassische/Kapitalbildende
  • Hybrid
  • Fonds­ge­bunden

Wir machen es unseren Anwen­dern leicht

Intel­li­gente Hil­fe­stel­lungen

Um es für den Anwender leicht zu machen, sind hun­derte Plau­si­bi­li­täten ein­pro­gram­miert worden und helfen so Ein­ga­be­fehler zu ver­meiden.

Einige Bei­spiele hierfür:

  • Bei einer klas­si­schen Lebens­ver­si­che­rung mit einem Beginn­jahr 2000 ist die Steu­er­be­freiung bereits vor­be­legt. Ebenso der damals gül­tige Rech­nungs­zins von 3,25%. Er ist fix und unver­än­derbar.
  • Bei einer vor z.B. 10 Jahren abge­schlos­senen Alters­ver­sor­gung sind die Abschluss­kosten bereits ver­dient und werden nicht noch einmal mathe­ma­tisch ange­setzt.
  • Bei Honorar-/Net­to­ta­rifen werden die Hono­rare (Einmal und/oder lfd. Hono­rare) mit in die Kal­ku­la­tion ver­pflich­tend ein­ge­rechnet.

Das macht den Voll­kos­ten­ver­gleichs­rechner ein­zig­artig am deut­schen Markt

Dar­stel­lung und Aus­druck im Gut­achter­format

Die Ergeb­nisse werden dem Anwender direkt ange­zeigt und können in Gut­achter­format aus­ge­druckt werden. Nach­fol­gend ein paar Bei­spiele aus einem Mus­ter­ver­gleich:

AssistU Vollkostenvergleichsrechner - Wwertentwicklungsübersicht-01

Wert­ent­wick­lungs­über­sicht

Die Wert­ent­wick­lungs­über­sicht zeigt gra­fisch die Unter­schiede zwi­schen zwei mit­ein­ander ver­gli­chenen Pro­dukten auf. Die Wert­ent­wick­lung ist für jedes Jahr dar­ge­stellt und erlaubt Schwan­kungen wäh­rend der Ver­trags­lauf­zeit zu erkennen.

Kos­ten­ver­gleich

Der Kos­ten­ver­gleich beinhaltet alle kal­ku­lierten Kos­ten­pa­ra­meter und deren ganz kon­kreten kumu­lierten Werte. So lässt sich schnell erkennen, welche Kos­ten­po­si­tion in einem Pro­dukt teurer oder güns­tiger ist.

AssistU Vollkostenvergleichsrechner Kostenvergleich
AssistU Vollkostenvergleichsrechner Prognostizierte Ablaufleistung

Pro­gnos­ti­zierte Ablauf­leis­tung

Die Anzeige der pro­gnos­ti­zierten Ablauf­leis­tung zeigt bei der Gegen­über­stel­lung von zwei Pro­dukte zusätz­lich die Dif­fe­renz in € zwi­schen dem Refe­renz­pro­dukt und einem kal­ku­lierten Pro­dukt.

Ren­di­te­be­rech­nung

Bei der Ren­di­te­be­rech­nungs­dar­stel­lung fließen sämt­liche Kosten - inkl. z.B. Hono­rare und aller Kapi­tal­an­la­ge­kosten - mit ein. Die in dieser Grafik ermit­telten Ren­diten sind – wie sie der BGH for­dert – für eine sub­stan­zi­elle Wirt­schaft­lich­keits­ana­lyse unab­dingbar.

AssistU Vollkostenvergleichsrechner Renditeberechnung
AssistU Vollkostenvergleichsrechner Verlauf

Tabel­la­ri­scher Ver­lauf

Ein tabel­la­ri­scher Ver­lauf der kal­ku­lierten Pro­dukte gibt wert­volle Detail­in­for­ma­tionen. Hier kann der Ver­mittler und somit auch der Kunde erkennen, wie Kos­ten­po­si­tionen im Zeit­ab­lauf wirken.

Darum ist der Ver­gleichs­re­chener gerade auch bei grö­ßeren Orga­ni­sa­tionen vor­teil­haft

AssistU Vollkostenvergleichsrechner Adminübersicht

Für grö­ßere Unter­nehmen gibt es spe­zi­elle Admi­nis­tra­ti­ons­be­reiche, die es erlauben, Hier­achie­stufen anzu­legen und zu steuern, Ober­flä­chen mit dem eigenen Logo zu ver­sehen oder sogar eigene Doku­mente zu hin­ter­legen. Dar­über hinaus können Pro­vi­sions- und Hono­rar­sätze indi­vi­duell begrenzt werden. Über diese Rollen- und Rech­te­kon­zep­tionen hinaus können eigene neue Pro­dukte ange­legt und gespei­chert werden.

Qua­li­fi­zier­tere Bera­tung durch unseren Voll­kos­ten­ver­gleichs­rechner

Darum ist ein qua­li­fi­zierter Wirt­schaft­lich­keits­ver­gleich durch den Voll­kos­ten­ver­gleichs­rechner so wichtig

Erst vor Kurzem hat der BGH das Thema Ver­gleich­be­rech­nungen in einem Urteil auf­ge­griffen. Eine Wirt­schaft­lich­keits­be­rech­nung über alle Alters­vor­sor­ge­pro­dukte bedarf einer sys­te­ma­ti­schen, aktua­ri­ellen Berech­nungs­grund­lage, wie sie die AssistU mit ihrem Voll­kos­ten­ver­gleichs­rechner anbietet.

Nach­fol­gend die Zusam­men­fas­sung des neu­esten BGH-Urteils:

Am 26.07.2018 hat der Bun­des­ge­richtshof eine fol­gen­reiche Ent­schei­dung über einen Ver­si­che­rungs­makler getroffen (siehe BGH Az. I ZR 274/16).

Nach dem BGH bestand der Bera­tungs­fehler in einem Unter­lassen, näm­lich im Unter­lassen der erfor­der­li­chen Ver­gleichs­be­rech­nung oder jeden­falls des erfor­der­li­chen Hin­weises auf die Mög­lich­keit einer sol­chen Ver­gleichs­be­rech­nung.

Da der Ver­si­che­rungs­nehmer nicht einmal pflicht­gemäß auf die Mög­lich­keit einer Ver­gleichs­be­rech­nung hin­ge­wiesen worden ist, ist nach dem Grund­satz des bera­tungs­ge­rechten Ver­hal­tens zu ver­muten, dass er sich im Falle des erfolgten Hin­weises ohne eine solche Berech­nung nicht zu einer Umschich­tung in ein anderes Alters­vor­sor­ge­pro­dukt ent­schlossen hätte.

Daher ist es von großer Wich­tig­keit, dass der Ver­si­che­rungs­makler einen Ver­gleich des ange­ra­tenen neuen Alters­vor­sorge-Modelles mit den bereits abge­schlos­senen Lebens­ver­si­che­rungen hin­sicht­lich der Ren­ta­bi­lität oder Wirt­schaft­lich­keit anstellt oder zumin­dest seinen Kunden auf die Mög­lich­keit einer Ver­gleichs­be­trach­tung aus­drück­lich hin­weist.

Fazit: Bei “Umschich­tungen” nehmen Sie einen Ver­gleich der Ren­ta­bi­lität und Wirt­schaft­lich­keit vor! Dies sind die Min­dest­an­for­de­rungen der jüngsten BGH-Ent­schei­dungen.

So nutzen Sie den Voll­kos­ten­ver­gleichs­rechner

Bean­tragen Sie gerne direkt einen Test­zu­gang. Dieser ist in der Test­phase für Sie kos­ten­frei und völlig ohne Ver­pflich­tung. Sie können den Ver­gleichs­rechner direkt nach Frei­schal­tung bequem online am Rechner nutzen und – bei ein­ge­schränktem Test­um­fang – Mus­ter­ver­gleiche selbst erstellen.

Sie sind bereits regis­trierter Nutzer?

Als regis­trierter Nutzer kommen Sie hier direkt zum Login-Beriech des Voll­kos­ten­ver­gleichs­rech­ners:

Werner Heisenberg

Werner Karl Heisenberg

Deutscher Physiker (1901-1976)

Was wir mathematisch festlegen, ist nur zum kleinen Teil ein objektives Faktum, zum größeren Teil eine Übersicht über Möglichkeiten.

Walther Rathenau

Walther Rathenau

Deut­scher Poli­tiker und Indus­tri­eller (1867-1922)

Denken heißt vergleichen.

Kon­takt

Wenn Fragen noch offen sind oder Sie wei­tere zusätz­liche Infor­ma­tionen benö­tigen, nehmen Sie gerne mit uns Kon­takt auf.